Schmauset, saufet, seid willkommen!

Hameln (ey). „Was denkt Ihr, welch‘ Stand just in momento wohl die Stundenkerze in Eurer Heymstätten angezeiget würd‘ haben?“ – Wer so spricht, kommt aus einer anderen Zeit, denn eigentlich würde man ja nur fragen, wie spät es ist. Im Mittelalter war das gesprochene Wort aber eben noch kunstvoll verziert, und alle, die es hören wollen, sollten an diesem Wochenende bei der „Mystica Hamelon“ die Ohren aufmachen. Zeitreise in Hamelns guter Stube. Aber kalt wird’s, eiskalt sogar…

Allerdings nicht kalt genug, um Stadtmanager Dennis Andres daran zweifeln zu lassen, ob das erste März-Wochenende grundsätzlich der richtige Termin für die Mystica sei. „Es ist sicher immer ein Risiko, so früh im Jahr eine Veranstaltung unter freiem Himmel durchzuführen. Aber mit der Mystica macht Hameln den bundesweiten Open-Air-Auftakt für die Mittelalterfeste, und deshalb sollten wir daran nichts ändern.“

Dennoch: Fünf Grad unter dem Gefrierpunkt sind kein Pappenstiel. Abgesagt von denen, die bei dieser Mystica sich als Schausteller angemeldet haben, hat aber keiner. „Die haben ja auch Verträge mit uns abgeschlossen. Das kalte Wetter schockt die auch nicht, die leben das Mittelalter mit allem, was dazugehört, also auch Kälte. Regen wäre viel schlimmer“, sagt Andres. Der ist aber nicht in Sicht, auch kein Schneefall. Es wird kalt und sonnig. Die Stadt rechne wieder mit rund 100000 Besuchern, und die könnten sich ja auch noch aufwärmen in den Geschäften, sogar an diesem verkaufsoffenen Sonntag.

Alles deutet also auf ein tolles Wochenende hin. So sei es. Öffnungszeiten: am Freitag von 15 bis 22 Uhr, am Samstag von 11 bis 24 Uhr, am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.