Nix für Warmduscher

Hameln / Weserbergland (ey). Der 6. Klüt-Trail-Run hat‘s in sich: 19 bisweilen übel-schwierige Stationen machen die beliebte Sportveranstaltung, die in Kooperation mit der Sparkasse Hameln-Weserbergland und dem Turn-Club (TC) Hameln vom HALLO zum Sonntag durchgeführt wird, zur bislang anspruchsvollsten Ausgabe dieses Events. Der Klüt-Trail-Run startet an diesem Sonntag um 12 Uhr auf dem TC-Sportgelände am Rennacker im Klütviertel Hamelns mit dem rund zwei Kilometer langen Family-Trail. Schon jetzt ist klar, dass damit der erste Rekord gebrochen wird.

Denn: „So groß war der Run im Vorfeld noch nie. Der Family-Trail war nur wenige Stunden nach Bekanntgabe komplett ausgebucht. Das zeigt, dass diese Veranstaltung mehr und mehr zum Familien-Event geworden ist“, sagt Claudia Mielke, Verlagsleitung HALLO. Überhaupt: Aus ehemals rund 150 Startern beim 1. Klüt-TRail sind mittlerweile 600 geworden; mehr geht nicht! „Alle Helfer und Organisatoren kommen an ihre Grenzen. Über 600 würde den Rahmen total sprengen“, sagt Claudia Mielke, die froh ist über die Unterstützung sowohl durch altbewährte Unternehmen als auch durch solche, die den Klüt-Trail-Run zum ersten Mal unterstützen. Zudem steht ohne Zweifel der TC Hameln im Fokus, der im Grunde als sportlicher Ausrichter fungiert (wir berichteten). Insgesamt rund 50 ehrenamtliche Helfer sind mit der Durchführung des Runs beschäftigt. „Ein tolles Team“, sagt TC-Geschäftsführer Miroslaw Warchol.

Neben den 600 gemeldeten Teilnehmern werden mindestens ebenso viele Zuschauer erwartet. Also dann: Auf in den Schlamm, in die Wassergrube, über Stock, Stroh und Stein. Es warten der „Way to hell“, „Sanstorm“, „Muddy Walk“ und weitere Herausforderungen. Nix für Warmduscher und Laternenparker.

Der vorläufige Zeitplan: ab 12 Uhr Family-TRail, 12.30 Uhr Freaky-Trail, 13.30 Uhr Everybody-Trail und Strongest-Trail.